Skip to Content

SARS-CoV-2: Warum es aus dem Labor stammen muss

Der Knackpunkt ist die sogenannte Furinspaltstelle. Sie ist der Grund dafür, dass Fachleute sagen, es gebe kein natürliches Coronavirus, aus dem heraus SARS-CoV-2 sich hätte entwickeln oder mutieren können. Warum also stellen die Vertreter der Mainstream-Medien nicht die richtigen Fragen?

... mehr lesen

Warum ein Wissenschaftler aus dem Biowaffenlabor Fort Detrick sterben musste

Frank Olson forschte jahrelang im Militärlabor in Fort Detrick an biologischen Waffen. Dann wurde er von der CIA unter Drogen gesetzt und wenige Tage später umgebracht. Sein Tod wurde als Selbstmord hingestellt, aber später kam heraus, dass der Geheimdienst ihn vorsätzlich umbrachte – aus Angst, er könnte streng geheime und höchst beunruhigende Operationen der US-Regierung verraten.

... mehr lesen

COVID-19: Wird uns die Pharmaindustrie abzocken?

Erst entwickelt die Pharmaindustrie mit großzügiger finanzieller Unterstützung des US-Steuerzahlers Medikamente, dann verkauft sie sie ihm zu überhöhten Preisen. Ein Beispiel dafür ist das antivirale Mittel Remdesivir, auf dem große Hoffnungen für die COVID-19-Behandlung ruhen. Die Entwicklung des Medikaments erfolgte größtenteils mit öffentlichen US-Mitteln, aber Biotech-Riese Gilead Sciences könnte nun Milliarden damit verdienen.

... mehr lesen

Warum COVID-19 nicht zu COVID-20 werden wird

Überall auf der Welt nehmen Menschen Vitamin C ein, ohne sich von den Medien beirren zu lassen. Können wir durch unsere Ernährung eine weltweite Immunität gegen COVID-19 erreichen?

... mehr lesen

Welche Gefahren Coronavirus-Impfstoffe mit sich bringen

Was für eine gewaltige Aufgabe es ist, einen wirksamen und zugleich sicheren Impfstoff gegen Coronaviren herzustellen, haben in den vergangenen drei Jahrzehnte zahllose gescheiterte Versuche gezeigt. Normalerweise werden abgeschwächte Formen des Virus genutzt, aber in den Forschungslaboren geschehen Dinge, die dafür sorgen, dass das Endergebnis immer weniger vorhersehbar wird.

... mehr lesen

Coronavirus: Warum Schweden die Lockdown-Debatte bereits gewonnen hat

Bei der Bekämpfung des Coronavirus schlug Schweden in Europa einen Sonderweg ein. Statt mit Verboten und Vorschriften vorzugehen, baute die Regierung mit Empfehlungen auf die Eigenverantwortung der Bürger. Läden und Restaurants, Schulen und Kindergärten blieben offen. Mit Erfolg, wie es scheint. Chef-Epidemiologe Anders Tegnell sieht das Schlimmste überwunden.

... mehr lesen

COVID-19: Die Pharmaindustrie als großer Gewinner

In den USA stellt die Gesetzgebung der Pharmaindustrie 27 Milliarden Dollar für die Entwicklung von COVID-19-Impfstoffen, medikamentösen Therapien und den Kauf von Pandemie-Medikamenten zur Verfügung. Die Pharmaunternehmen werden dadurch noch reicher werden, während die wirtschaftlichen und sozialen Zusammenbrüche wegen des Lockdowns und der COVID-19-Quarantäne andauern.

... mehr lesen

COVID-19: Wird die Zahl der Erkrankten wegen der Vergütung hochgehalten?

Die Vergütungspraxis in den USA sieht vor, dass bei der Behandlung einer Lungenentzündung für die gleiche Grunderkrankung wesentlich mehr bezahlt wird, wenn das Coronavirus der Auslöser ist. Wird deshalb vielleicht so manche »normale« Lungenentzündung zu COVID-19 und bläht damit auch die Statistik auf?

... mehr lesen

Prognosen: Was passiert als Nächstes in der Coronakrise?

Wenn die Mainstream-Medien aus allen Rohren alternativlose Fakten und Schuldzuweisungen verbreiten, sollte man sich zumindest einen gesunden Zweifel bewahren. Nicht selten liegt man richtig, wenn man das Gegenteil vermutet. Anders verhält es sich bei Zukunftsprognosen des Mainstreams zu wichtigen Ereignissen und Entwicklungen. Hier liegt der Wahrheitsgehalt der Systemmedien deutlich höher. Warum das so ist, erklärt uns der Enthüllungsjournalist James Corbett. Er wagt einen Blick in die Zukunft der Coronakrise anhand von Artikeln und Aussagen einflussreicher Personen, die hierzu deutliche Andeutungen machen. Allerdings ergeben sich nicht gerade rosige Aussichten …

... mehr lesen

SARS-CoV-2: Eine Waffe zur biologischen Kriegsführung?

Ist SARS-CoV-2 ein waffenfähiger Krankheitserreger, der aus dem Hochsicherheits-Biolabor in Wuhan entwichen ist? Eines jedenfalls ist klar – etwas Vergleichbares haben Experten nie zuvor gesehen. Sie wissen allerdings, dass das Virus SARS enthält, ein ohnehin bereits waffenfähiges Coronavirus, dazu genetisches Material des HI-Virus und einen Grippevirus.

... mehr lesen

Coronavirus: 13 Studien belegen, dass soziale Isolation die Sterblichkeit erhöhen kann

Was sind die Konsequenzen der sozialen Isolation? Studien zeigen, dass die Auswirkungen sozialer Isolation die theoretischen Gefahren einer Ansteckung mit Covid-19 übersteigen können.

... mehr lesen

Bill Gates und seine Wohltätigkeit – ein Blick hinter die Kulissen

Während Bill Gates und seine Stiftung immer präsenter werden – unlängst sogar durch einen Exklusivauftritt in der deutschen Tagesschau, wo er sein globales Impfprogramm zur Rettung der Welt vor dem Coronavirus ausführlich vorstellen durfte –, werden auch zunehmend kritische Stimmen laut. Keine Frage, der Mann polarisiert, und ein cleverer Geschäftsmann ist er ohnehin; aber wie wohltätig und philanthropisch sind das Ehepaar Bill und Melinda sowie ihre Stiftung wirklich?

... mehr lesen

COVID-19 könnte die größte Wirtschaftskrise der Geschichte auslösen

Während der Weltwirtschaftskrise betrug die Arbeitslosigkeit in den USA 24,9 Prozent, das ist der bislang höchste Wert in der Geschichte des Landes. Doch im zweiten Quartal 2020 könnte dieser Wert auf 32,1 Prozent ansteigen! Und weltweit könnten eine halbe Milliarde Menschen in die Armut abrutschen, warnt Oxfam.

... mehr lesen

Coronavirus: FBI-Razzia gegen Vitamin C

Hochdosierte intravenöse Vitamin-C-Injektionen zur Vorbeugung und zur Behandlung von COVID-19-Infektionen sind den Behörden in Shelby, Michigan, ein Dorn im Auge. Sie veranlassen eine FBI-Razzia in einer Privatklinik in der Hoffnung, irgendwie belastendes Material zu finden – und die Vitamin-C-Injektionen in ein schlechtes Licht zu rücken. Ohne Erfolg. Vitamin-C-Injektionen wird es an der Klinik auch weiterhin geben.

... mehr lesen

Dr. Fauci zieht Empfehlungen zu Vitamin C und D zurück

Vor vier Jahren warb Dr. Anthony Fauci für die Vitamine C und D, weil sie vor Infektionskrankheiten schützen, und sagte, er selbst nehme jeden Tag 1000 mg Vitamin C ein. Doch jetzt macht er einen Rückzieher. Was hat sich verändert? Könnte es daran liegen, dass er Mitglied im Leadership Council ist, der dafür verantwortlich war, den »Global Vaccine Action Plan« der Gates Foundation zu erstellen?

... mehr lesen

COVID-19-Statistik: Laut Corbett-Report »Lügen, nichts als Lügen!«

Statistiken im Zusammenhang mit COVID-19 sind sehr mit Vorsicht zu genießen. Da tauchen Tote auf, die gar nichts damit zu tun haben. Messwerte und Zahlen werden dramatisiert oder geschönt, wie es gerade opportun ist. Und es wird eine Sterblichkeit angegeben, die aufgrund fehlender Messungen nicht stimmen kann.

... mehr lesen

Bill Gates enthüllt die wahren Ziele hinter COVID-19

Bill Gates hat seine »Stiftung« dazu genutzt, politische Macht anzuhäufen. Aber wer profitiert letzten Endes wirklich von seiner »Wohltätigkeit«? Wir opfern die finanzielle Stabilität und die geistige Gesundheit mehrerer hundert Millionen Menschen, dabei räumt sogar Dr. Anthony Fauci ein, dass die Sterblichkeitsrate nur auf dem Niveau der saisonalen Grippe liegt. Was steckt also wirklich dahinter?

... mehr lesen

Coronavirus: Eiskalt erwischt

Das Coronavirus greift um sich. Eine weltweite Pandemie kann vermutlich nicht mehr gestoppt werden. Alleine in Deutschland gibt es immer mehr Betroffene und leider auch Tote. Experten schätzen, dass sich bis zum Ende der Krise wohl 60 bis 70 Prozent aller Deutschen mit dem Virus anstecken werden. Das hätte vermutlich verhindert werden können.

... mehr lesen
Seite 2 von 2
Back to top